Ausgabe 01 2017

Prolog "Überall und zu jeder Zeit erreichbar sein - das ist das Motto"

Ein Vorwort von Frank Kebsch, CEO Arvato Financial Solutions.

Ein Vorwort von Frank Kebsch, CEO Arvato Financial Solutions.

In dieser Ausgabe dreht sich alles um Geschwindigkeit. Wie schnell kann sich beispielsweise das Marketing aktuelle Ereignisse zunutze machen, oder wie lange benötigt ein Stuntman für den Fall aus 35 Meter Höhe? Aber vor allem geht es um das Tempo, das durch den digitalen Wandel entstanden ist. Rasend schnell hat sich dieser auf unser Einkaufserlebnis ausgewirkt. Ob Tante Emma und Fachhandel zugunsten des Klicks im Internet in den Hintergrund treten müssen? Oder wollen die Menschen weiterhin beim Shoppen die Produkte sehen, fühlen und probieren?

Tatsächlich verändert sich die Arbeitswelt fortwährend. Überall und zu jeder Zeit erreichbar sein, lautet hier das Motto. Doch was macht diese Möglichkeit des dauerhaften Highspeed-Modus mit dem Menschen? Erst kürzlich fanden Forscher der Universität St. Gallen heraus, dass der mittlerweile erreichte Grad der Digitalisierung der Gesundheit und dem Familienleben schadet. Fast jeder vierte der mehr als 8000 befragten Arbeitnehmer in Deutschland berichtet von Schlafproblemen, Kopfschmerzen und vermehrten Konflikten innerhalb der Familie. Aber ist die Digitalisierung wirklich nur negativ? Wohl kaum!

Eine Umfrage des Marktforschungsunternehmens GfK ergab nämlich auch, dass die Mehrheit der Bevölkerung Deutschlands zum Digitalen eine optimistische Einstellung hat. Und mit den richtigen Mitteln kann man ja auch dem Digitalisierungsdruck etwas entgegensetzen. Vier Menschen berichten in der Ausgabe, ob sie immer schneller und weiter wollen oder doch lieber den Fuß vom Gas nehmen.

Foto: Arvato Financial Solutions