Ausgabe 1 2015

Datenflut Das schlechteste Hotel der Welt

"Datenflut" sammelt ausgewählte Fakten rund um das Thema Reputation. In dieser Ausgabe stellt pay das schlechteste Hotel der Welt vor. Schließlich spielen im digitalen Zeitalter Kundenmeinungen und Empfehlungen eine wichtige Rolle für Unternehmen. Besonders Hotels sind von den Berichten ihrer Gäste abhängig – oder werden durch sie geschädigt.

"Datenflut" sammelt ausgewählte Fakten rund um das Thema Reputation. In dieser Ausgabe stellt pay das schlechteste Hotel der Welt vor. Schließlich spielen im digitalen Zeitalter Kundenmeinungen und Empfehlungen eine wichtige Rolle für Unternehmen. Besonders Hotels sind von den Berichten ihrer Gäste abhängig – oder werden durch sie geschädigt.

Ruhestörung
Lärm von Zimmernachbarn oder Musik in Dauerschleife gehören zu den häufigsten Gründen für Beschwerden von Hotelgästen. Welches Lied würde wohl in einem Hotel mit geradezu unterirdischem Ruf ununterbrochen laufen? Wahrscheinlich Joan Jetts 1980 veröffentlichte „Bad Reputation“, das so losgeht: „I don’t give a damn ’bout my reputation. You’re living in the past, it’s a new generation.“

Dreckige Zimmer
Lecks von brüchigen Wasserleitungen oder Ölheizkesseln sind ungemein unangenehm, und die Rückstände sind schwer zu entfernen. Im schlechtesten Hotel der Welt gäbe es aber nicht nur eine Pfütze oder Schmutzflecken. Das Leck hätte eher die Ausmaße der Deepwater-Horizon-Ölkatastrophe vom Juni 2010. Interessanterweise wird gerade ein Film mit Mark Wahlberg über die Geschehnisse, die zur Ölpest führten, gedreht. Als Starttermin ist der 30. September 2016 angesetzt. Wir könnten uns gut vorstellen, dass das der einzige Film ist, der dann im Hotel läuft.

Fades Essen
Die meisten Gäste mögen eine reichhaltige Essensauswahl. Da ist es nicht überraschend, dass es in diesem fürchterlichen Hotel nur ein Gericht gibt. Und um es noch schlimmer zu machen (und Kindheitstraumata wieder aufleben zu lassen), schlägt pay Spinat vor. Das Grünzeug wurde lange als großartige Eisenquelle mit 35 Milligramm pro 100 Gramm Gemüse gepriesen. Aber das ist ein Rechenfehler des Chemikers Erich von Wolf, der 1870 die Dezimalstelle falsch gesetzt hatte. Der Eisengehalt wurde 1937 auf 3,5 Milligramm korrigiert.

Ambiente
Waren Sie schon mal in einem Land, wo die Wände mit Bildern von Adligen oder Politikern plakatiert sind? Im schlechtesten Hotel der Welt wäre es mehr als angemessen, jemanden zu zeigen, der so gut wie adlig ist. Das könnte Warren Buffett sein, einer der reichsten Männer der Welt mit einem geschätzten Vermögen von 72,4 Milliarden US-Dollar. Eine seiner Weisheiten: „Es dauert 20 Jahre, einen guten Ruf aufzubauen, und fünf Minuten, ihn zu ruinieren. Wenn man sich dessen bewusst ist, geht man anders an die Dinge heran.“

Illustration: Florian Sänger