Ausgabe 3 2015

Datenflut 5 körperliche Grenzen, die Sie nicht überschreiten sollten:

Die Grenzen des menschlichen Körpers

Der menschliche Körper hat seine Grenzen. Wenn wir zu viel Blut verlieren oder von einem Auto überfahren werden, hat das Folgen. Datenflut präsentiert einen bunten Strauß an Dingen, die Sie definitiv nicht nachmachen sollten.

1. Elf Tage Schlafentzug

Zu wenig Schlaf raubt uns den letzten Nerv. Aber ab wann wird es wirklich gefährlich? 2007 hielt der Brite Tony Wright 266 Stunden ohne Schlaf aus. Aus ethischen Gründen wurde die Grenze nie in einem wissenschaftlichen Experiment getestet. Ärzte können aber bestätigen, dass mehr als zwei Nächte ohne Schlaf zu eingeschränkten Fähigkeiten und Wahnvorstellungen führen können.

2. Eine Körpertemperatur von 20 Grad Celsius

Wo die Temperaturgrenze des Menschen liegt, hängt von der einzelnen Person und vom Tempo der Veränderung ab. Als Faustregel gilt aber: Bei einer Körpertemperatur von 20 Grad Celsius macht ein menschliches Herz keinen Mucks mehr.

3. 433 Bananen essen

Auch wenn niemand 433 Bananen in seinen Magen stopfen kann, spätestens dann wäre Schluss wegen einer Überdosis Kalium. Eine typische Banane enthält 450 Milligramm Kalium, mehr als 195.000 Milligramm verträgt ein Mensch nicht.

4. 16 Millionen auf der Scoville-Skala

Schärfe im Essen ist kein Geschmack, sondern ein Schmerz, ausgelöst durch Capsaicin. Carolina Reaper, die schärfste Chilisorte der Welt, erreicht auf der Scoville-Skala einen Wert von 2,2 Millionen. Damit liegt sie zwar deutlich unter dem für Menschen tödlichen Niveau von 16 Millionen Scoville, aber im Mund brennt sie trotzdem wie Feuer.

5. 1000 Bienenstiche

Erwachsene Nichtallergiker vertragen 100 bis 500 Bienenstiche, bis eine lebensbedrohliche toxische Reaktion einsetzt. Der Österreicher Hermann Danner überlebte 2002 zwar 1000 Stiche, er gilt aber als Ausnahme.

Illustration: Florian Sänger