Ausgabe 02 2016

News Nachrichten in Kürze

Aktuelle Kurzmeldungen, Lesetipps und Wissenshäppchen aus der pay-Redaktion.

Aktuelle Kurzmeldungen, Lesetipps und Wissenshäppchen aus der pay-Redaktion.

Integration stärken


Ankommen, Deutsch lernen, Arbeit finden – diese Themen spielen im Leben von Flüchtlingen eine zentrale Rolle. arvato Financial Solutions fördert insgesamt sieben Projekte, die Flüchtlinge in puncto Lernen und Ausbildung unterstützen. Um einen besseren Zugang zu den vom Bund angebotenen, kostenlosen virtuellen Sprachkursen zu schaffen, hat das Unternehmen beispielsweise Computer an Lernprojekte in Flüchtlingsheimen gespendet. Kinder und Jugendliche sollen an ihnen außerdem ihre Hausaufgaben erledigen, Bewerbungen schreiben oder IT-Kenntnisse erwerben können. Im Rahmen einer weiteren Förderung hat arvato Financial Solutions visuelle Wörterbücher für Sprachpaten in Flüchtlingsheimen im Raum Münster/Greven angeschafft. Darüber hinaus beteiligt sich das Unternehmen an einem Eingliederungsprogramm des Bundesamtes für Migration und Flüchtinge und wird in Zukunft insgesamt elf Praktika in unterschiedlichen Unternehmensbereichen an Flüchtlinge vergeben.

Ausgezeichnet

Die US-amerikanische Analystengruppe Hfs Research hat in ihrer Blueprint-Analyse 2016 arvato Financial Solutions zum Execution Powerhouse ernannt. Insgesamt 18 Serviceanbieter wurden auf Basis ihrer Ausführungsqualität und Innovationsstärke analysiert. Die Studie zählt zu den wichtigsten unabhängigen Bewertungen für den Global-F&A-BPO-Markt und evaluiert die Anbieter nach Marktgröße, Trends und Ausrichtung. Im Bericht sticht arvato Financial Solutions unter anderem aufgrund seiner langfristigen Kundenbeziehungen sowie seiner innovativen Lösungen heraus. Rainer Majcen, CEO von Global Finance & Accounting bei arvato Financial Solutions, sagt: „Die Auszeichnung reflektiert unser tiefes Verständnis der Branche und ihrer Funktionsweise. In mehr als 50 Jahren F&A-BPO-Erfahrung haben wir unsere Fähigkeit zu kollaborativen Kundenbeziehungen immer weiter vorangetrieben.“

Schon gewusst?

Frauen shoppen lieber mobil als Männer. Das geht aus einer Analyse von Gutscheinsammler hervor, für die deren Betreiber die Gewohnheiten ihrer Kunden beim Onlineshopping im Jahr 2015 beobachtet haben. Das Ergebnis: Während 30,4 Prozent aller weiblichen User häufig vor allem via Smartphone einkauften, waren es bei den Männern nur 16,7 Prozent.

Schnell statt kompliziert

Wie aus einer Studie im Auftrag des Händlerbunds und des Unternehmens feldsechs hervorgeht, zählt für Onlineshopper vor allen Dingen eins: reibungslose und schnelle Zustellprozesse. Käufer nannten dies den wesentlichen Vorteil des Onlineeinkaufs. Ein Ärgernis stellen dementsprechend für 58 Prozent der Befragten komplizierte Retouren dar. Für den Onlinehandel kann sich das laut der Studie sogar zum Wachstumshemmer entwickeln: So würde jeder fünfte Onlinekäufer häufiger im Internet shoppen, wäre dieses Problem gelöst. Für die Studie wurden im Oktober/ November 2015 insgesamt 3196 Deutsche zum Thema Webshopping befragt.

Hipp, hipp, hu-pay!

pay ist unter den Gewinnern bei den Mercury Excellence Awards 2015/2016. Das Kundenmagazin von arvato Financial Solutions wurde in der Kategorie „Custom Publications – Business-to-Business, Banking/Finance“ mit einem Award in Bronze ausgezeichnet. Der Mercury Excellence Award ist ein internationaler Kommunikationspreis, der in den Bereichen Public Relations und Corporate Communications vergeben wird. Für einen Award im Jahr 2015/2016 gingen rund 650 Arbeiten aus 18 Nationen ins Rennen.

Bitcoin kann rollen

Premiere in London: Zum ersten Mal hat die britische Regierung eine Lizenz an ein Start-up aus dem Bereich virtuelle Währung vergeben. Für die amerikanische Bitcoinbörse Circle ist damit der Weg frei für eine Kooperation mit der britischen Bank Barclays. Circle kann von nun an die Infrastruktur des international agierenden Finanzunternehmens nutzen, um seinen Kunden eine Echtzeitkonvertierung von Britischem Pfund und Euro in Bitcoin und umgekehrt anzubieten. Außerdem ist die Umwandlung von Britischem Pfund in US-Dollar möglich, ohne dass dafür zusätzliche Gebühren anfallen.

Titelfoto: Hero Images/Getty Images; Foto an dritter Stelle: Michela Ravasio/stocksy; Illustrationen: muehlhausmoers